Unsere Innenwelt - die Organe

Die Innenwelt unseres Körpers ist ein faszinierendes Bauwerk aus Organen, Knochen, Drüsen, Zellen, Körperwässer, Nerven und Energiebahnen - ein in sich funktionierendes und faszinierendes System.

Dies alles ist Ausdruck für eine lebendige Schöpferkraft. In unserem Körper findet fortlaufend Aufbau, Abbau, Transformation, Regeneration und Erneuerung statt.

 

Die Organe ganzheitlich betrachten

Wir reisen mittels einer Meditation in die Innenwelt unseres Körpers. Dabei bietet sich die Möglichkeit einer Annäherung unserer Organe, diese können meditativ erfühlt und erlebt werden. Durch ein aufmerksames Hinwenden entsteht ein innerer Dialog und eine neue Kommunikationsebene wird geschaffen. Die innere Zuwendung, eine ganzheitliche Betrachtungsweise und tieferes Verstehen sind Nahrung für unsere Selbstheilungskräfte.


 

zuhören, verstehen und pflegen

 
Die Organe sind aber nicht nur biochemische Wunderwerke, sondern auch energetische Körper, in denen Gefühle und Erfahrungen gespeichert sind.


Diese können sich stärkend oder blockierend auf das Organ auswirken. Schaffen wir es einen inneren Zugang zu unseren Organen aufzubauen, ihnen zuzuhören und sie besser zu verstehen, dann können wir durch Aufmerksamkeit, Mitgefühl und Gehenlassen unsere Organe neu gestalten.

 

Konkret - jedes Organ entdecken wir mit:

  • Dokument zum Einstieg in das Organ / Anregungen: Organbuch schreiben/malen; Dialog mit dem Organ, ...
  • Pflanzliches Heilmittel (z.B. Hydrolat, Gemmotherapie, Mondwasser ...) für das Organ (wird zugesendet)
  • Meditation zum Organ (in schriftlicher Form, evtl. Audiodatei)
  • Drei Tage danach: Austausch per Zoom oder schriftlich per Mail
  • Nach etwa 4 Wochen: Input und Austausch per Zoom oder schriftlich per Mail
  • WhatsApp oder Threema Gruppe für laufenden Austausch (Text, Bild od. Foto, Sprachnachricht, ...)
 

Pflanzen und Organe


Selbsthergestellte Pflanzenheilmittel, wie Tinkturen, Knospenheilmittel, Hydrolate, Salben, Mondwässer ... und deren Einnahme, werden unser inneres Unterwegssein mit den Organen begleiten.

Zum Beispiel die Birke. Sie ist nicht nur ausleitend, sondern auch ein unterstützendes Lebermittel. Gleichzeitig hat sie mütterliche Qualitäten, die sich fürsorglich um uns legen. Die Weiblichkeit von Betula spiegelt uns ein Urweiblichkeit: kraftvoll in ihrer Sanftheit, sensibel in ihrem Mut.

 

Sechs Organe im Fokus

Leber (April – Mai 2021)

Meditation: Sa 10.4. / Zoom Di 13.4.

Milz (Juni – Juli 2021)

Meditation: Sa 12.6. / Zoom: Di 15.6.

Herz (Aug. – Sept. 2021)

Meditation: Sa 14.8. / Zoom: Di 17.8.

Lunge (Okt. – Nov. 2021)

Meditation: Sa 9.10. / Zoom: Di 12.10.

Nervensystem (Dez. – Jan. 2021)

Meditation: Sa 11.12. / Zoom 14.12.

Magen (Feb. – März 2022)

Meditation: Sa 12.2.22 / Di 15.2.22


 

Details

Meditation: samstags

Dauer: 30-45 min - Zeitfenster 6 bis 10 Uhr oder 19 bis 21 Uhr

Ort: bei Dir Zuhause

Begleiterinnen: Dr. Andrea Küthe Albrecht

Martina Heer, Kräuterfrau und Destillerin (Allgäu, Deutschland)

Kosten:
Für alle sechs Organe/Meditationen: 320 CHF / 290 Euro

(20 Fr. für die Heilmittel inkl. Versand plus 40 Fr. für Meditationen und Begleitung)

Für ein Organ /eine Meditation mit Heilmittel: 60 CHF / 55 Euro

 

Anmeldung

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
freya-heilpflanzenschule.ch

Dorfstrasse 35, 1792 Cordast
079 198 80 72, Kontaktformular