News
 

Kraft der Wurzeln

von Edith | 22. November 2017
Image Kraft der Wurzeln

In der Wurzel der Pflanze liegt der Ursprung des Seins.

Wurzeln sind Ausgangspunkt jedes Wachstums, eine feste Basis, die der Pflanze Halt geben und sie mit Nährstoffen versorgt. Jeden Herbst zieht sie ihre Energie in die Wurzeln zurück, um Kraft zu schöpfen für die kalten Wintertage. So kommen uns ihre wertvollen Nährstoffe und ihre Heilkraft zugute und unterstützen uns während der langen Zeit des Winters.

Jetzt ist es Zeit, die letzten Schätze in der Natur auszugraben. Am besten geht man früh morgens schon graben, denn mit zunehmender Sonne und Wärme wandern die Energien von unten nach oben und die Inhaltstoffe gehen verloren. Mit Wurzeln der wilde Möhre, des Engelwurzes, des Beinwells oder des Löwenzahns kann man im Herbst köstliche Gerichte kochen. Hervorragend eignet sich die Klettenwurzel. Sie ähnelt im Geschmack der Schwarzwurzel.

Die Wirkung von verschiedenen Wurzeln:

· Löwenzahnwurzel: Regt das ganze Drüsensystem an, wirkt blutreinigend, stoffwechselanregend, harntreibend, verdauungsfördernd, leberstärkend, antirheumatisch.

· Engelwurz: Dieser wirkt bei nervösem Magen, bei Magenkrämpfen, Blähungen und bei saurem Aufstossen. Er wirkt auch blutreinigend und hilft bei niedrigem Blutdruck, bei Blutarmut und Schwindel. Der Engelwurz wirkt sehr kräftigend, vor allem nach Krankheiten in der Rekonvaleszenz.

· Wallwurz oder Beinwell: Er verflüssigt Wundsekrete, regt den Gewebsstoffwechsel an, fördert die Gewebserneuerung

· Wurzel der grossen Klette: Sie hilft bei Hauterkrankungen wie etwa äusserlich bei Akne und Flechten. Sie senkt das LDL-Cholesterin und eignet sich sehr gut für Diabetiker.




 
 
freya-heilpflanzenschule.ch

Dorfstrasse 35, 1792 Cordast
079 198 80 72, Kontaktformular