Alchemie der Destillation 2019

Hydrolate und ätherische Öle


Das Destillieren ist nichts anderes,
als das Subtile vom Groben
und das Grobe vom Subtilen
zu scheiden,
das Zerbrechliche oder Zerstörbare unzerstörbar,
das Materielle unmateriell,
das Leibliche geistig,
das Unschöne schöner zu machen.

Hieronymus Brunschwig, 1512

 

Destillation - ein Praxisseminar

Die Destillatio (von lat. destillare „herabtröpfeln“) ist ein grundlegendes alchemistisches Verfahren, das der Läuterung und Verwandlung des Stoffes dient.

Paracelsus schrieb über die Destillation:

"Durch die Destillation scheidet sich zuerst das Phlegma von ihnen, dann der Mercurius, dann das Oel, drittens das Harz, viertens der Sulfur und fünftens das Sal. Wenn alle diese Scheidungen durch die spagyrische Kunst geschehen, findet man viele herrliche und gewaltige Arzneien, die innerlich und äußerlich zu gebrauchen sind."

Vor allem Pflanzenwässer - Hydrolate (von griechisch „hydor“= Wasser und Französisch „lait“ = Milch) sind zwar etwas aufwändig aber nicht sehr schwierig mit einer Destillationsanlage herzustellen. Welchen Unterschied auf das Hydrolat macht eine Kupferdestille im Vergleich zu einer Glasdestille aus?
 

Seminarthemen

Pflanzen

  • Sammeln, Vorbereiten, Verarbeiten
  • feinstoffliche Wirkung
  • Anwendung


Destillation

  • verschieden Destillationsverfahren
  • Alchemie
  • feinstoffliche Wirkung
  • Bestimmungen und Gesetze


Praktische Durchführung

  • Destillation von Hydrolaten



 

Details

Datum: 28. und 29. Juni 2019

Dozenten: Otmar Linsner,

Quality - Engineer / analytical chemistry und Wildkräuterexperte (Deutschland)

Dr. Andrea Küthe Albrecht, Biologin

Edith Roggo, Phytotherapeutin

Ort: Zentrum Burgbühl, St. Antoni (Burgbühl.ch)

Es besteht die Möglichkeit zur Übernachtung

Preis: 380 CHF (inkl. Kursmaterial und Hydrolat)


 

Zentrum Burgbühl

 

Anmeldung

 
 
 
 Alchemie der Destillation
 
 
 
 
 
freya-heilpflanzenschule.ch

Dorfstrasse 35, 1792 Cordast
079 198 80 72, Kontaktformular